Holzwelten Heilemann Menü

Wartung und Instandhaltung

Trotz ihrer hohen Qualität, benötigen alle Spielgeräte eine regelmäßige Inspektion und Wartung nach den Richtlinien der DIN EN 1176. Der organische Werkstoff Holz wird durch externe Einflüsse optisch und über größere Zeiträume auch statisch beansprucht und verändert. Durch eine regelmäßige Wartung kann die Lebensdauer der Spielgeräte erhöht werden. Alle unsere Spielgeräte bestehen aus Robinie und Eiche höchster Güte. Nach DIN EN 1176 Bbi 1:2009-01 Punkt 10.2.2.2 ist der Einsatz von Holz im Spielplatzbau (auch Erdverbau) mit der Dauerhaftigkeitsklasse 1 nach DIN EN 350-02:1994-10 Punkt 4.2.2 zulässig. Entsplintetes Robinienholz entspricht dieser Vorgabe. Dennoch sollte jedes Spielgerät gemäß DIN EN 1176-7 mindestens einmal pro Jahr einer Jahreshauptuntersuchung unterzogen werden. Diese Inspektionen und Wartungen müssen schriftlich dokumentiert werden. Diese jährliche Hauptinspektion wird zur Feststellung des allgemeinen betriebssicheren Zustandes von Anlage, Fundamenten und Oberflächen vorgenommen, z.B. Übereinstimmung mit dem/den relevanten Teil(en) von DIN EN 1176, einschließlich jeder Veränderung als Folge der Beurteilung der Sicherheitsmaßnahmen, Witterungseinflüsse, Vorliegen von Verrottung oder Korrosion, sowie jeglicher Veränderung der Anlagensicherheit als Folge von durchgeführten Reparaturen oder zusätzlich eingebauten bzw. ersetzten Anlagenteilen. Nach DIN EN 1176-7 Punkt 6.2 sollte die Inspektion der Geräte und Geräteteile wie folgt durchgeführt werden:


Hauptsächlich führen wir die „Operative Inspektion“ und „Jahreshauptinspektion“ durch. Dieses können wir wenn gewünscht mit einer Wartung verbinden. Während unserer Wartung werden alle Befestigungen auf ihren festen Sitz geprüft und gegebenenfalls nachgezogen. Weiterhin werden alle Gelenke geschmiert und etwaige Schadstellen verschliffen. Zu jeder erfolgten Inspektion erhalten Sie ein Inspektionsprotokoll. Dieses Protokoll ist ein Dokument über die Sicherheit auf Ihrem Spielplatz gemäß BGB § 823 (Erhaltung der Verkehrssicherungspflicht von Spielplätzen). Wir verfügen über ein Zertifikat der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) und des Bundesverbandes der Spielplatzgeräte und Frei-zeitanlagen Hersteller (BSFH) als „Qualifizierter Spielplatzprüfer“ auf der Grundlage der DIN SPEC 79161 des TÜV für die Wartung von Spielplätzen und Sportgeräten. Das bedeutet, dass unsere Wartungs- und/oder Instandsetzungsarbeiten von sachkundigen Personen mit fundierten Kenntnissen über die geltenden Vorschriften und einer fachlichen Ausbildung im Bereich Holz durchgeführt werden. Der Wartungsumfang und die Instandhaltungsmaßnahmen richten sich individuell nach den Erfordernissen. Aufgrund enger Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern verfügen wir auch über besondere Kenntnisse im Bereich der Seilnetzspielgeräte.

Unsere Mitarbeiter sind FLL/BSFH zertifizierte "Qualifizierte Spielplatzprüfer" auf der Grundlage der DIN SPEC 79161 Fachbereich Spielplatzprüfung nach DIN EN 1176.

Frank HeilemannNico HellmundSven Richter

Unser Job

Auf Anfrage realisieren wir für Sie die Konstruktion von Spielgeräten, abgestimmt auf Ihre baulichen Bedürfnisse und Gegebenheiten. Unser Montagetrupp ist europaweit für namhafte Spielgerätehersteller für den Aufbau von Spielanlagen tätig. Darüber hinaus endet unsere Tätigkeit nicht mit der Einweihung eines neuen Spielplatzes – wir sorgen auf Wunsch auch dauerhaft und regelmäßig für die Wartung und Instandhaltung der Anlagen.

Ein Inspektionsgang für einen Spielplatz enthält Folgendes:

Dieses Inspektionsprotokoll ist ein Dokument über die Sicherheit auf Ihrem Spielplatz (für die Erhaltung der Verkehrssicherungspflicht von Spielplätzen nach BGB § 823). Ein Sachkundenachweis des TÜV für die Wartung von Spielplätzen, Sportgeräten und Sporthallen liegt vor. Wir verfügen über einen Nachweis als Qualifizierter Spielplatzprüfer gemäß DIN SPEC 79161 des TÜV für die Prüfung von Spielplätzen und Sportgeräten.

Wir erledigen die Inspektion und auf Wunsch auch gleich die Wartung.

Unsere Inspektionen erfüllen wir laut DIN EN 1176-7 §6:

Visuelle Inspektion

Dient der Erkennung offensichtlicher Gefahrenquellen (z. B. aufgrund von Vandalismus, Witterung, normale Benutzung). Die visuelle Inspektion kann bei besonders beanspruchten Spielplätzen auch täglich notwendig sein.

Operative Inspektion

Eine detailliertere Inspektion der Anlage mit Schwerpunkt auf Sicherstellung der Betriebssicherheit, Stabilität und Verschleiß. Empfohlen ist die operative Inspektion viermal im Jahr. Überprüft werden Sauberkeit, Bodenfreiheit, Bodenoberfläche, freiliegende Fundamente, Kanten, fehlende Teile, Verschleiß, Beweglichkeit, Festigkeit.

Jährliche Hauptinspektion

auch bezeichnet als Spielplatz-TÜV, umfasst diese Inspektion Überprüfung des allgemeinen betriebssicheren Zustandes der Anlage sowie der Fundamente und Oberflächen. Die Teile werden geprüft auf Witterungseinflüsse, Korrosion, Verrottung oder jedwede Veränderung der Betriebssicherheit durch Reparatur oder Austausch von Teilen. Hier kann auch die Freilegung von bestimmter Teile erforderlich werden.

Spielplatzprüfung nach DIN EN 1176